Station 18 Freiwillige Feuerwehr Werther Löschzug Häger


Seit 1883 gibt es in Häger eine freiwillige Feuerwehr. Die „Bleeker Feuerwehr“ rückte aus mit Handdruckpumpen, Löscheimern und Einreißhaken. Ein Leiterwagen wurde von Pferden zum Einsatz gezogen. Die Brandgefahr war wesentlich höher als heute. Natürlich wurde das gesamte Gerät immer wieder auf den aktuellen Stand gebracht.

Das erste Einsatzfahrzeug wurde 1956 in den Dienst gestellt. 1975 erhielt der Löschzug Häger, einer von dreien in Werther, ein Tanklöschfahrzeug. 1982 wurde das jetzige Feuerwehrgerätehaus unter großen Eigenleistungen errichtet. Die Unterbringung der Löschfahrzeuge war in all den Jahren davor oft ein Provisorium.

2003 wird ein dringend benötigter Schulungsraum angebaut. Der Löschzug rückt heute mit drei Fahrzeugen aus. Gemeinsam mit dem Heimat- und dem Sportverein gehört der Löschzug der freiwilligen Feuerwehr zu den Trägern der meisten kulturellen und traditionellen Aktivitäten in Häger.


Lebensmittel und Bäckerei Pilgrim

Gegenüber der Feuerwehr - auf der anderen Seite der Schröttinghauser Straße -  gab es einen von drei Lebensmittelläden, geführt von der Familie Pilgrim. Ebenso wie bei Wefing und Maßmann gab es neben dem Geschäft im Haus Pilgrim auch eine Bäckerei.

Weitere Daten:
1938 Eintrag: Häger Hausnummer 39, Pilgrim, Hermann, Bäckermeister, Johannes, Bäckergehilfe


Ihr Weg zur 19. Info-Tafel

Sie gehen ca. 50 Meter auf der Straße 'Auf der Bleeke' weiter geradeaus. Die nächste Info-Tafel finden Sie vor dem Tischlerei Gebäude auf der rechten Seite